© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2014
Wie willst Du es haben? Schwarz oder weiß? Bevor Du Dich entscheidest, muss ich Dir leider sagen, dass Du Dich schon entschieden hast: Du hast Dich für schwarz entschieden - die Bibel nennt es Dunkelheit. Die Entscheidung, die Dir noch bleibt ist also nicht schwarz oder weiß, sondern: Will ich in der Dunkelheit bleiben oder nicht? Übrigens: Die Entscheidung für die Dunkelheit war und ist keineswegs das, was man Sünde nennt, es war einfach eine Entscheidung. Unser Schöpfer hat uns einen freien Willen mitgegeben, wie könnte also der Gebrauch von diesem freien Willen eine Sünde sein? Eines aber gilt es immer zu beachten: Was ihr sät werdet iht ernten! Das Licht kam in die Dunkelheit und die Dunkelheit hat es nicht ergriffen! Und da liegt das Problem! Solange wir auf eigene Faust versuchen die Dunkelheit zu erhellen und ignorieren damit das Angebot des Lichtes, solange ‚dürfen‘ wir leiden und den Mangel zur Norm erklären. Das Angebot des Lichtes ist Fülle! Ein bißchen Licht ist Mangel, ist Selbstbetrug

Trachtet

am

ersten

nach

dem

Reiche

Gottes

und

seiner

Gerechtigkeit,

dann

wird euch

alles andere zufallen!

Was aber ist denn alles andere? Ich kann da keine Begrenzung erkennen! Jesus Christus: Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und das in Fülle!‘ Nach diesem Wort sollte man Nachfolger Jesu als Fülleverwalter erkennen - und zwar Fülle in jeder Hinsicht.
“Fange an, die Wahrheit zu sagen!“ ‚Aber, lieber Gott: Wer will die denn schon hören?‘ „Das ist nicht dein Problem!“
ISRAEL 3.0
Das Angebot des Lichtes ist ein Formel 1 Rennbolide! Eine liebe Schwester sagte zu mir: ‚Ich bin ja schon mit einem Fahrrad zufrieden‘; man hat ihr beigebracht, dass man das Bescheidenheit nennt. Ich nenne dieses Angebot Betrug! Es ist ein Angebot der Dunkelheit. Wenn kranke Christen andere kranke Christen auffordern zusammen Gott um Gesundheit zu bitten und es geschieht auf beiden Seiten nichts , dann ist das für Christen völlig normal; das Schlimme daran ist aber, dass sich niemand mehr darüber wundert, denn: Die Wege des Herrn sind, angeblich, unerforschlich. Aber das stimmt einfach nicht, das ist eine falsche Lehre: Unser Vater will unsere Gesundheit. Was soll er denn mit kranken ‚Kindern‘ anfangen? Aber, wenn er doch so an unserer Gesundheit interessiert ist, warum erhört denn die Gebete, die Bit- ten um Gesundheit nicht? Das ist doch hier die Frage - oder? Diese Frage kann man stellen, aber die Antwort ist ernüchternd, denn Deine bzw. meine Gesundheit ist Dein oder mein Problem! Im Licht gibt es keine Krankheit, man kann auch sagen: Im Reich Gottes gibt es keine Krankheit. Diese gibt es nur in der Dunkelheit. Der kranke Mensch (Christ) kümmert sich um seine Gesundheit, geht zum Arzt, schluckt Chemie - oder NEM-Pillen, ernährt sich gesund, was immer das ist, aber er kümmert sich nicht ums Licht! Alles klar? Solange erlöste und erettete und wiedergeborene Christen, die krank sind, ‚wissen‘, dass sie in den Himmel (das Reich Gottes) kommen, solange ist nichts klar, denn: Im Reich Gottes gibt es keine Kranken!
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2014
Vue Panoramique
Wie willst Du es haben? Schwarz oder weiß? Bevor Du Dich entscheidest, muss ich Dir leider sagen, dass Du Dich schon entschieden hast: Du hast Dich für schwarz entschieden - die Bibel nennt es Dunkelheit. Die Entscheidung, die Dir noch bleibt ist also nicht schwarz oder weiß, sondern: Will ich in der Dunkelheit bleiben oder nicht? Übrigens: Die Entscheidung für die Dunkelheit war und ist keineswegs das, was man Sünde nennt, es war einfach eine Entscheidung. Unser Schöpfer hat uns einen freien Willen mitgegeben, wie könnte also der Gebrauch von diesem freien Willen eine Sünde sein? Eines aber gilt es immer zu beachten: Was ihr sät werdet iht ernten! Das Licht kam in die Dunkelheit und die Dunkelheit hat es nicht ergriffen! Und da liegt das Problem! Solange wir auf eigene Faust versuchen die Dunkelheit zu erhellen und ignorieren damit das Angebot des Lichtes, solange ‚dürfen‘ wir leiden und den Mangel zur Norm erklären. Das Angebot des Lichtes ist Fülle! Ein bißchen Licht ist Mangel, ist Selbstbetrug

Trachtet

am

ersten

nach

dem

Reiche

Gottes

und

seiner

Gerechtigkeit,

dann

wird

euch

alles

andere zufallen!

Was aber ist denn alles andere? Ich kann da keine Begrenzung erkennen! Jesus Christus: Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und das in Fülle!‘ Nach diesem Wort sollte man Nachfolger Jesu als Fülleverwalter erkennen - und zwar Fülle in jeder Hinsicht.

Magna aliqua

consectetur

Dolor non velit occaecat ut ullamco fugiat amet qui ex dolor ex eiusmod sit sint dolor incididunt. Labore ut dolor aliquip dolore laboris ut quis labore, ex ipsum. Sunt fugiat do in, eu elit qui eu sed pariatur ut cillum mollit. Pariatur voluptate pariatur quis veniam eiusmod consequat.

Officia lorem elit

eiusmod ut ut non

Et deserunt aute incididunt id cillum id cillum. Ad, sint veniam nisi elit exercitation. Dolore ad amet dolore! Elit, aliquip ullamco eiusmod ex? Consectetur nulla ullamco amet adipisicing proident ullamco, fugiat sed aliquip enim officia minim in quis sint.
“Fange an, die Wahrheit zu sagen!“ ‚Aber, lieber Gott: Wer will die denn schon hören?‘ „Das ist nicht dein Problem!“
Quis in dolor exercitation culpa qui culpa enim sit
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2014
Vue Panoramique
Wie willst Du es haben? Schwarz oder weiß? Bevor Du Dich entscheidest, muss ich Dir leider sagen, dass Du Dich schon entschieden hast: Du hast Dich für schwarz entschieden - die Bibel nennt es Dunkelheit. Die Entscheidung, die Dir noch bleibt ist also nicht schwarz oder weiß, sondern: Will ich in der Dunkelheit bleiben oder nicht? Übrigens: Die Entscheidung für die Dunkelheit war und ist keineswegs das, was man Sünde nennt, es war einfach eine Entscheidung. Unser Schöpfer hat uns einen freien Willen mitgegeben, wie könnte also der Gebrauch von diesem freien Willen eine Sünde sein? Eines aber gilt es immer zu beachten: Was ihr sät werdet iht ernten! Das Licht kam in die Dunkelheit und die Dunkelheit hat es nicht ergriffen! Und da liegt das Problem! Solange wir auf eigene Faust versuchen die Dunkelheit zu erhellen und ignorieren damit das Angebot des Lichtes, solange ‚dürfen‘ wir leiden und den Mangel zur Norm erklären. Das Angebot des Lichtes ist Fülle! Ein bißchen Licht ist Mangel, ist Selbstbetrug

Trachtet

am

ersten

nach

dem

Reiche

Gottes

und

seiner

Gerechtigkeit,

dann

wird

euch

alles

andere zufallen!

Was aber ist denn alles andere? Ich kann da keine Begrenzung erkennen! Jesus Christus: Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und das in Fülle!‘ Nach diesem Wort sollte man Nachfolger Jesu als Fülleverwalter erkennen - und zwar Fülle in jeder Hinsicht.

Magna aliqua consectetur

Dolor non velit occaecat ut ullamco fugiat amet qui ex dolor ex eiusmod sit sint dolor incididunt. Labore ut dolor aliquip dolore laboris ut quis labore, ex ipsum. Sunt fugiat do in, eu elit qui eu sed pariatur ut cillum mollit. Pariatur voluptate pariatur quis veniam eiusmod consequat.

Officia lorem elit eiusmod ut ut non

Et deserunt aute incididunt id cillum id cillum. Ad, sint veniam nisi elit exercitation. Dolore ad amet dolore! Elit, aliquip ullamco eiusmod ex? Consectetur nulla ullamco amet adipisicing proident ullamco, fugiat sed aliquip enim officia minim in quis sint.
“Fange an, die Wahrheit zu sagen!“ ‚Aber, lieber Gott: Wer will die denn schon hören?‘ „Das ist nicht dein Problem!“
Quis in dolor exercitation culpa qui culpa enim sit

Navigieren Sie mithilfe der Pfeiltasten.

Don't show this again