jesus berlin, rettumg, heil
Das Thomas - Evangelium Fast allen Christen sind die Funde, die 1947 in Qumran gemacht wurden, in irgendeiner Form bekannt. Schließlich sollte jeder Christ von solchen, ausschließlich jüdischen, Funden wissen, denn die christlichen Wuzeln sind ja jüdischer Natur - so wird es gelehrt. Dass 1946 in einem ägyptischen Dorf namens Nag Hammadi überwiegend christliche Schriftrollen gefunden wurden, das muss man als Christ nicht unbedingt wissen, denn, so wird es gelehrt: Die sind ja gnostisch! Ich lasse mich hier nicht auf eine ‚gnostische Diskussion‘ ein, aber ich fordere jeden ernsthaft Gläubigen heraus: Bilde dir deine eigene Meinung! Ich betrachte es als die größte Gnade Gottes, ja mehr noch: eine Offenbarung, nach der Beendigung des zweiten Weltkrieges, dass der Menschheit diese reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit wieder zurückerstattet wurde! Zugegeben: Ohne kompetente Hilfe ist es relativ schwer, dem Thomas - Evangelium gerecht zu werden; weder die reine Vernunft und schon gar nicht irgend eine Theologie kann hier helfen. Auch hier empfehle ich das diesbezüglch von K.O. Schmitt geschriebene Buch Das Thomas - Evangelium zu Hilfe zu nehmen. Ich habe viele verschiedene andere Kommentare dazu studiert: K.O. Schmitt ist für mich der kompetenteste!  
Wahrheit versus Irrtum
zurück
Bergpredigt
Thomas-Eangelium
jesus berlin rettung heil