Trachtet am ersten nach dem Reiche Gottes und seiner Gerechtigkeit Schon immer hat mich die Frage nach dem Schlüssel bewegt, den die Juden haben, ihn aber nicht benutzen - sie gehen selbst nicht hinein (in die Er- kenntnis des Reiches Gottes) und hindern andere daran hinein zu gehen‘, so Jesus Christus zu den Juden - eigentlich ein ungeheurer Vorwurf! Die Christen? Jesus hat Petrus diesen Schlüssel übergeben - sie haben ihn also auch, die Christen, und benutzen ihn genauso wenig wie die Juden; sie gehen selbst nicht hinein in das Reich Gottes und hindern andere daran hinein zu gehen - eigentlich ein ungeheurer Vorwurf! Frage einen Christen nach diesem Schlüssel und du wirst entweder gar nichts darüber hören oder aber die seltsamsten Antworten wie z.B. Jesus Christus ist der Schlüssel - Golgatha ist der Schlüssel - das Blut Jesu ist der Schlüssel… Nun von all dem machen die Christen ‚Gebrauch‘, aber keiner ist bis jetzt dadurch ins Reich Gottes gekommen, aber sie haben ja eine gute Ersatzlösung: Wir kommen alle in den Himmel, sind errettet, erlöst, wiedergeboren, heilig usw. Jesus ist die Tür! Wunderbar, das wissen wir nun schon seit 2000 Jahren, aber warum geht keiner hindurch - durch diese Tür? Ich meine damit Christen! Nun, ich werde es euch sagen: Jede ordentliche Tür hat ein Schloß und ich behaupte hier einfach - Jesus Christus ist eine ordentliche Tür! Und ich behaup- te noch etwas: Diese Tür ist verschlossen, denn dazu ist ein Schloß doch da, oder? Selbstverständlich kann man die Tür öffnen, aber nur wenn man mit dem richtigen Schlüssel das Schloß öffnet! Ich nenne hier jeden einen Betrüger, der behauptet, dass Jesus Christus das Schloss schon geöffnet hat! Dafür behaupte ich, dass uns Jesus Christus den Schlüssel gezeigt hat - in seiner Lehre. Aber er hat auch gesagt: ‚Wer diese Worte hört und sie tut…‘. D.h. doch nichts anderes als: ‚Wenn ich euch schon den Schlüssel zeige, dann müsst ihr ihn auch benutzen! Zweiundzwanzig mal hat Jesus über diesen Schlüssel gesprochen…
weiter weiter