Das Projekt Bruder Wolfgang
Am 16.3.2019 bekam ich von meiner geistigen Führung einen Hinweis zu dem CHRISTUS im Geist; die Botschaft lautete: CHRISTUS ist der Vater!
Ich muss ehrlich gestehen, dass mich diese Botschaft zunächst total irritiert hat, ‚wusste‘ ich doch (weil ich es so gelernt hatte), dass der Sohn Jesus der Christus ist, eben: Jesus Christus!
Die meisten Christen ‚wissen‘, dank Paulus, dass es einen Leib Christi gibt; ebenso wissen sie, dass Jesus Christus das Haupt dieses Leibes Christi ist. Da dieser Leib nicht nur aus dem Haupt besteht, kann Jesus nicht der ganze Leib sein - einverstanden? Und der Sohn ist nicht der Vater! Immer noch einverstanden? Jesus: ‚Ich und der Vater sind eins‘! Aber ja: EINS im Denken und im Handeln, aber nicht eins in Person! Die Trinität? Ein menschliches dogmatisches Konstrukt, welches lange genug Unheil angerichtet hat - wir sollten sie abhaken! Es wird Zeit, dass Christen zu CHRISTEN werden: Den Sohn ehren - dem Vater dienen! Das Christentum ist zu einer Kirche des Sohnes herabgesunken; die Früchte dieser Sohneskirche sind, nachprüfbar, eine Kata- stophe. Der verlorene Sohn soll nicht zum ‚Sohn‘ zurückkehren, sondern zum Vater; das und nichts anderes hat uns Jesus gelehrt!